banneroben

Chronik

2015

Schikurse 29. - 30. Dezember 2015

schikurs schikurs schikurs Am 29. und 30. Dezember fuhren wir zwei Tage nach Hinterstoder, dort wurden die Schikurse für die fortgeschritteneren Schifahrer abgehalten. Bestes Wetter, eine tolle Aussicht und für die Verhältnisse (praktisch kein echter Schnee) gut präparierte Pisten warteten darauf, daß unsere Schilehrer den Kindern die richtigen Schwünge beibrachten, um auf allen Pisten sicher runtersausen zu können. In der Bärenhütte wurde dann gemeinsam das Mittagessen eingenommen, Käsewürstel, Pommes, Schinkennudeln, Kartoffeln und Gemüse schmeckten allen. Unsere kleinen Schifahrer haben uns erstaunt, wie schnell sie die gleichen Lifte und Hänge wie die Größeren gemeistert haben und welche Energie sie nach den anstrengenden Schitagen im Bus immer noch aufbringen konnten. Nach zwei schönen Schitagen endete zum Leidwesen der Kinder der Kurs auch schon wieder.
Bilder...

Weihnachtsfeier 20. November 2015

weihnachtsfeier weihnachtsfeier weihnachtsfeier Unsere Weihnachtsfeier hielten wir heuer neu in Sicking im "Establo" beim Alpakahof Schreiber ab. Rosi Trissler begrüßte die Gäste, die wieder zahlreich gekommen waren. Danach laß Günther Berndl eine Geschichte von Niemand vor, der gerne Freunde haben wollte und diese, nachdem er ein verlorengegangenes Mädchen zurückbrachte, auch fand. Danach laß uns Emilia noch eine lustige Geschichte vor, bevor wir uns den leckeren Burgunderbraten bzw. die sehr guten Schweinelendchen vom Heini schmecken ließen.
Danach kam der Nikolaus in Begleitung seines Engels Kathi zu den Kindern, die, da sie alle kleine Päckchen bekamen, anscheinend das letzte Jahr brav waren.
Bei ein paar weiteren gemütlichen Stunden ließen wir es uns noch im gemütlichen Stadl gutgehen.
Bilder...

Bowlen am 4. November 2015

bowlling bowling bowling
Am 4. November 2015 trafen wir uns im Bowlingcenter in Deggendorf, um ein paar ruhige Kugeln zu schieben.

Gletscherschifahrt 23. - 25. Oktober 2015

hintertux hintertux hintertux hintertux Am Wochenende vom 23. - 25. Oktober fuhren wir nun zum vierten mal zur Saisoneröffnung nach Hintertux. Übernachtet wurde, wie die letzten beiden Jahre im Ferienhaus Olperer mit großer Wirtsstube und Sauna, von dort aus hat man auch eine tolle Aussicht auf den Gletscher und den höchsten Berg des Zillertales, den Olperer.
Um halb acht am Freitag, 23. Oktober 2015, kamen die meisten an unserem 1.540 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Ferienhaus an. Nach dem Zimmerbezug bereiteten wir gemeinsam das Abendessen vor. Es gab eine Brotzeit, die keine Wünsche offenließ und schon viel Kraft für das Schifahren am nächsten Tag gab. In der großen Tiroler Bauernstube ließen wir es uns bei ein paar Getränken und Gesprächen so richtig gutgehen.
hintertux hintertux hintertux Am nächsten Morgen frühstückten wir gemeinsam, bevor es bei schönstem Sonnenscheinwetter auf die Pisten ging. 15 Lifte und 34 Kilometer gut gepflegte Pisten mit Schneehöhen bis 110 cm warteten im Gletscherschigebiet darauf, abgefahren zu werden. Am Abend wurden zusammen Spaghettis mit diversen Soßen gekocht, bevor wieder gemütliches Beisammensein angesagt war.
Am Sonntag gingen wieder fast alle auf die Pisten, andere verbrachten den Tag liegend auf der Wellnessabteilung eines der ansässigen Viersternehotels. Nach zwei ereignisreichen schönen Schitagen wurde mit vielen Erinnerungen an ein schönes Wochenende schließlich die Heimreise wieder angetreten.
Bilder...

skibasar skibasar skibasarSchibasar 17. - 18. Oktober 2015

Am Wochenende des 17. auf den 18. Oktober fand wieder unser Schibasar im Pfarrheim statt. Abgabe war am Samstag von 16 - 18 Uhr, der Verkauf am Sonntag 9 - 11 Uhr. Es wurden Sportartikel und Spielzeug, wie Schiausrüstungen, Roller, Dreiräder, Kinderspielzeug, Bekleidungen, Schi- und Schlittschuhe usw. verkauft.
Auch die große Kuchenauswahl erfreute sich allgemeiner Beliebtheit.

Herbstwanderung 4. Oktober 2015

herbstwanderung herbstwanderung herbstwanderung Eine kleine, aber feine Gruppe traf sich am 25. Oktober in Schaufling, um nach Neuschönau zur Herbstwanderung zu fahren. Dort angekommen begingen wir den 1.300 Meter langen Baumwipfelpfad, der sich zwischen 8 und 25 Meter über dem Boden befindet. Die neu gebaute Waldinsel, eine 270 m² große Plattform, ist mit 3 Lehrstationen und einem Ruhebereich in 20 Metern Höhe bestückt. Höhepunkt (im wahrsten Sinne des Wortes) war der Besuch des "Eis", ein 44 Meter hoher Aussichtsturm mit bestem Blick auf den zweithöchsten Berg des Bayerischen Waldes (Rachel, wer's nicht weiß, 1.453 m), auf den sechsthöchsten Berg des Bayerischen Waldes mit seinem Granit-Felsbrocken-Gipfel (Lusen, 1.373 m) und sogar bis zum Haidel. Die runde rollstuhlgerechte Aufstiegsrampe windet sich von unten bis zur Spitze auf über 500 Metern Länge.
Danach besichtigten wir die Ausstellung im Hans-Eisenmann-Haus, die "Wege in die Natur" benannt wurde. An mehreren Stationen konnten wir Märchen hören, eine dunkle Kammer (Fledermaußloch) besichtigen, puzzeln, drücken, schauen, rätseln, lesen ......
Am Nachmittag war dann die Wanderung über einen großen Teil dss Tierfreigeheges dran. In ihren Gehegen besichtigten wir Auer- und Haselhühner, Raben, Elche, Braunbären, Wildkatzen, Wildschweine und Greifvögel, bevor wir gegen fünf Uhr abends wieder heimfuhren.
Bilder...

Ferienprogramm 7. - 8. August 2015

ferienprogramm
Am 7. August begann unser Ferienprogramm mit einer Wanderung von unserem Treffplatz, dem Parkplatz vor dem Ruselkraftwerk, über die Saulochschlucht zu unserer Übernachtungshütte, dem Nest, Nähe Greising.
Auf dem Weg waren in Pappbechern, die gefunden werden mußten, verschiedene Aufgaben versteckt. Beim Bach mußte versucht werden, seine Seite von den gegnerischen Schwämmen sauber zu halten. Ebenso versteckten die Geister ein paar Ostereier, die die Kinder suchen mußten und am Felsenhaufen konnte nach Herzenslust geklettert werden.
Nach zwei Stunden kamen wir am Nest an, wo wir mit Schiwasser, Melonen, Äpfeln und Weintrauben empfangen wurden, bevor wir, nach einer Zeit des Fußballspielens, Schaukelns, Zimmerbeziehens usw., unseren Hunger mit Grillwürstelsemmeln befriedigten.
Danach waren alle Künstler gefordert und es entstanden aus ehemals weißen Turnsäckchen kleine individuelle Kunstwerke, bevor der Tag am Lagerfeuer bei Stockbrot und Kartoffeln ausklang.
Am nächsten Tag frühstückten wir noch gemeinsam, bevor alle Kinder nach einer viel zu kurzen Zeit wieder abgeholt wurden.
Bilder...

Sommerausflug 14.6.2015

sommerausflug
Unser Sommerausflug führte uns diesmal nach Nürnberg. Bei schönstem Wetter konnten wir mit zwei Bussen den zirka 67 Hektar großen, am Rande der Stadt im Lorenzer Reichswald am Schmausenbuck gelegen Tiergarten anfahren. Die weitläufige Waldparkanlage mit altem Baumbestand, der glücklicherweise viel Schatten spendete, die idyllischen Auen- und Weiherlandschaften und viele Felsformationen dienen als Lebensraum für allerlei Tiere, wie Steinböcke, Löwen, die als Könige der Tiere ein herzliches Gebrüll losliesen, Tiger, Eisbären ........
Zum Tiergartenbesuch gehörte natürlich auch ein Besuch in der Delphinlagune dazu, in der wir gespannt die Kunststücken der älteren Delphine nachverfolgten und wo Naomi, das jüngste Mitglied der Delphingruppe, sich mit einem Ball vergnügte. Es war beeindruckend, zu sehen, wie kraftvoll und elegant sich die Delphine bewegen, drehen und springen können.
Natürlich durfte auch der Besuch JAKO-O Kinderzoo mit den großen Streichelbereichen und dem riesigen Spielplatz nicht fehlen.
Bilder....

50jhr. Gründungsfest des SV Schaufling 7.6.2015

svs svs
Am 7. Juni 2015 feierte der SV Schaufling sein 50jhr. Gründungsfest an der Waldsportanlage in Wotzmannsdorf. Wir waren am Festzug und im Zelt mit vertreten.

Grillfest 14.5.2015

grillfst grillfest Am Vatertag hielten wir wieder unser Grillfest am Dorfplatz in Schaufling ab. Nachdem es letztes Jahr widrige Wetterverhältnisse gab, spielte heuer der Wettergott mit. Viele Schauflinger kamen und ließen sich die gegrillten Schmankerl, die Getränke und den Inhalt des reichhaltigen Kuchenbüffets schmecken.
Bilder...

Generalversammlung 11.4.2015

generalversammlung generalversammlung generalversammlung generalversammlung Unsere diesjährige Generalversammlung fand am Samstag, 11. April 2015 um 19.30 Uhr im Landgasthof Düllhof in Ensmannsberg statt.
Rosi Trissler erstattete Bericht über alle Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres, die meistens sehr gut besucht waren. Da das Vatertagsradeln nicht mehr so gut angenommen wurde, wurde das Grillfest auf den Vatertag gelegt, der 2014 leider äußerst kalt und regnerisch war. Der Schibasar wurde erstmals ins Pfarrheim gelegt, da, bedingt durch das Internet und den Wegfall der Schilifte auf der Rusel, weniger Waren vorhanden waren. Wir beteiligten uns am Ferienprogramm der Gemeinde mit einer Hüttenübernachtung und machten einen Herbstausflug nach Wien. 64 Teilnehmer erlebten zwei schöne Tage. Auf der Anfahrt machten wir Pause im Stift Melk, wo auch ein Frühstück eingenommen und die Parkanlagen besichtigt wurden. In Wien wurde beim Naschmarkt und beim danebenliegenden Trödelmarkt Station gemacht, bevor ins Hotel weitergefahren wurde. Von dort konnten wir zu Fuß zum Raimund-Theater zu Mamma Mia gehen. Der zweite Tag begann mit einer Stadtrundfahrt, die am Schloß Schönbrunn endete. Die (Vor-) Weihnachtsfeier war gut besucht, die Jugend mußte sogar ins Nebenzimmer ausquartiert werden. Im Dezember ging's los mit den Schikursen, die auf der Wurzeralm und in Hinterstoder mit 25 Kindern abgehalten wurden, sechs Kinder machten in Greising Anfang Januar noch einen Anfängerkurs. Auch die Schifahrten, die im Oktober mit der Gletscherschifahrt eröffnet wurden, wurden sehr gut angenommen, insgesamt fuhren zirka 500 Schifahrer in allen Fahrten mit. Besonders gut besucht war die Apres-Schifahrt mit über 100 Teilnehmern und die Zweitagesschifahrt nach Zell am See/Kitzbühel. Die Vereinsmeisterschaft wurde wie letztes Jahr in Hochficht abgehalten, Vereinsmeister wurden Max Besl und Johanna Winkler. Großes Glück hatten wir auch mit der Schlittengaudi am Feldbüchel mit Sonne, Schnee, guter Piste und vielen Leuten. Zweimal waren wir beim Wandern. Das erste Mal am Waldwipfelweg in St. Englmar, das andere Mal machten wir eine Nachtwanderung auf dem Ruselabsatz mit anschließender Einkehr im Ruselfunktionshaus. Drei weitere Mitglieder wurden zum Übungsleiterlehrgang geschickt, evtll. stehen nächstes Jahr diese als ausgebildete Schilehrer zur Verfügung. Die Punktekarte wurde gut angenommen, manche haben sie schon fast voll.
Danach gab Sylvia Grill den Mitgliedern die Einnahmen und Ausgaben in ihrem Kassenbericht bekannt. Daraufhin wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.
Bürgermeister Robert Bauer bemerkte in seinen Grußworten, daß es schon zu sehen ist, wenn der harte Kern immer noch dabei ist. Die Arbeit des SR Rusel fand er sehr wertvoll, es wird eine Menge organisiert. Er wünschte für die Zukunft, daß es mit einem so guten Team wie bisher gut weitergeht.
Anschließend wurde bei Schisaisonabschlußessen (Schweinernes oder Salat) in den gemütlichen Teil des Abends übergegangen.

Nachtwanderung am 27.3.2015

nachtwanderung nachtwanderung nachtwanderung Am 27. März 2015 machten wir eine Nachtwanderung. Wir trafen uns um 19 Uhr am Ruselfunktionshaus und umrundeten dann, "bewaffnet" mit Stirn- und Taschenlampen, den Gehsundheitsweg und den Winterwanderweg und bewunderten die Aussicht, die von der Liftschneise des Haussteinerlifts herrschte. Hier wurden auch wieder Erinnerungen an die tolle Schipiste wach, die hier einmal war.
Nach der Wanderei kehrten wir im Ruselfunktionshaus ein, welches dann mit unseren über 30 Wanderern auch vollbesetzt war. Bei leckerer Gulaschsuppe, Kuchen, Torte, Brot, Willi, Bier und alkoholfreien Getränken ließen wir es uns gutgehen. Es wurde ein schöner Abend, der nicht so schnell zu Ende ging.
Bilder...

Schlittengaudi am Feldbüchel - 7.2.2015

schlittengaudi schlittengaudi Am 7. Februar konnten wir, nachdem ein Jahr Zwangspause war, wieder unsere Schlittengaudi am Schauflinger Feldbüchel abhalten. Auf die Schlittenfahrer und ihre Eltern warteten, neben einer perfekt präparierten Bahn und tollstem Sonnenscheinwetter, viele verschiedene Köstlichkeiten. Um die vielfach verbrannten Kalorien der Hügelbesteigungen auszugleichen, gab es Würstelsemmeln, Krapfen und Kuchen. Zudem wurde die "Weiße Sau", ein selbstgemachter Schnaps, neben dem "Willi" gern genommen.
Nach einigen gemütlichen Stunden, einigen lustigen Schlittenfahrkombinationen inklusive kompletter "Einstauberei" konnten wir unsere "Schlittengaudiverpflegungsstation" wieder abbauen.
Bilder...

Zweitagesschifahrt Kitzbüheler Alpen/Mittersill - 31.1. - 1.2.2015

zweitagesfahrt
Am 31. Januar fuhren wir für zwei Tage in die in die Schigebiete Zell am See und Kitzbüheler Alpen. Am Samstag früh fuhren wir mit dem Bus nach Zell am See, wo wir die langen Abfahrten auf der Schmittenhöhe mit Blick hoch auf über 30 Dreitausender bzw. nach unten zum See, der malerisch im Tal liegt, hinunterfuhren. Auf 77 Pistenkilometern mit fünf Talabfahrten konnten wir uns so richtig austoben.
zweitagesfahrt Übernachtet wurde im Sporthotel Kogler in Mittersill mit einem großen Erlebnishallenbad mit 300 m² Wasserfläche, Whirlpool (für 4 Personen gedacht, besetzt mit 5 Frauen und 4 Personen ☺) und 60 Meter langer Rutsche, die von einigen benutzt wurde, obwohl sie ausgeschaltet war und knackige Außentemperaturen hatte. Im Saunabereich mit einer Finnischen Sauna, einer 60°-Sauna und einem Dampfbad konnten wir uns vom "harten" Schitag ausruhen. Das Abendessen wurde im Restaurant des Hotels eingenommen. Köstliche Vor- und Nachspeisen verwöhnten uns und entschädigten für die eher "zähen" Schnitzel.
Am Sonntag früh stiegen wir nach dem Frühstück in Hollersbach in das Schigebiet Kitzbühel ein. Insgesamt 170 Pistenkilometern waren zwischen Hollersbach, Pass Thurn, Kitzbühel, Kirchberg und Aschau hergerichtet. 53 Seilbahnen und Lifte, darunter auch die 3S-Gondelbahn, die das Tal des Saukasergrabens überbrückt und damit damit die beiden Schigebiete Kitzbühel/Kirchberg (Pengelstein) und Jochberg/Resterhöhe (Talsen) verbindet, und das bis zu 400 Meter über dem Boden! 4.200 Leute können mit der 3.700 Meter langen Bahn mit nur einer Stütze pro Stunde das Tal überqueren. An Bergstation der Hahnenkammbahn bei Kitzbühel beginnt die wohl weltweit bekannteste Rennstrecke, die weltberühmte Streif, deren Befahren mit ihren maximalen 85 % Gefälle in der Mausefalle schon einigen Mut und Geschick erfordert.
Bilder...

Vereinsmeisterschaft 25.1.2015

Vereinsmeisterschaft Vereinsmeisterschaft Wir trugen unsere Vereinsmeisterschaft, wie schon letztes Jahr, im Rahmen einer Tagesschifahrt in Hochficht aus. Im durch die Schiunion Hochficht flüssig gesteckten Kurs auf der Wenzelwiese mußten wir in zwei Durchgängen ab 10 Uhr um die berühmten hundertstel Sekunden kämpfen.
Neuer Vereinsmeister wurde in einem packenden Duell Max Besl mit einer Tageszeit von 47,968 Sekunden vor Mario Berndl mit 48,790 Sekunden. Auch die Vereinsmeisterin kam aus der gleichen Familie, Johanna Winkler ließ alle anderen Damen hinter sich und belegte mit 58,272 Sekunden, gefolgt von Claudia Winkler mit 60,210 Sekunden, den ersten Platz.
Weitere Sieger in ihren Klassen wurden Lukas Sigl (U10m), Emilia Ernst (U12w), Joseph Stangl (U21m), Johanna Winkler (U21w), Mario Berndl (U45m), Max Besl (Ü45m), Gabi Berndl (U45w), Claudia Winkler (Ü45w), Alexander Berndl (U8m) und Rebekka Beck (U8w).
Bilder...
Und hier noch alle Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft:
Vereinsmeisterschaft
Bilder...